ACA Zerkleinerer zum Recycling von Gipsabfällen von Abbrucharbeiten und Recyclingstation

Zerkleinerer zum Recycling von Gipsabfällen und Gipsresten. Die Maschine zerkleinert Recyclinggips, Gipsreste, Gipsabfälle von Abbruch- und Renovierungsarbeiten sowie entsorgten Gips von Recyclingstationen. Der Zerkleinerer schließt den Gips auf und separiert Papier, Dämmung, Stahlschienen, Kunststoff, Holz, Kabel, Nägel und Schrauben zum späteren Sortieren. Nach dem Aussortieren von Papier, Dämmstoffen, Stahlschienen, Holz, Nägeln, Schrauben, Kabeln u. a. kann der Gips zur Herstellung neuer Gipsplatten wiederverwertet werden.  Der ACA Brecher brechen der Gipsabfall, ohne Papierverschmutzung in der End Gipsprodukt. Er ist äußerst kosteneffizient und wirtschaftlich. Er eignet sich für den Dauerbetrieb mit großer Kapazität.

Aufgabematerial: Gipsabfälle

Gips von Recyclingstation zur Wiederverwertung

Der ACA Zerkleinerer zerkleinert/schließt entsorgte Gipsabfälle und Gipsreste von Recyclingstation auf, um eine bessere Wiederverwertung zu ermöglichen.

Er ist mit einem großen, maßgeschneiderten Trichter ausgestattet, der leicht mit einem Bagger oder von einem Förderband aus befüllt werden kann.

Recycling von Gipsabfällen

Der Zerkleinerer bricht den Gips auf und separiert ihn von Fremdkörpern wie Papier, Dämmung, Stahlschienen, Kunststoff, Holz, Kabel, Nägeln und Schrauben zur späteren Sortierung.

Zerkleinerer mit langsamem Lauf zum Gipsrecycling

Der ACA Zerkleinerer/Brecher ist ein Langsamläufer (15 1/min), der trotz der niedrigen Drehzahl ein Drehmoment von 13.000 Newtonmeter je Schnecke erreicht.

w

Senden Sie uns eine E-Mail und erfahren Sie, was unsere Zerkleinerer einzigartig macht!

;
w

Ring nu og hør hvorfor vores neddelere er unikke!

Zerkleinerer mit langsamem Lauf zum Gipsrecycling

Das Ausgabematerial des Zerkleinerers wird in einem gleichmäßigen Strom ausgetragen. Hierdurch lässt sich der anschließende Siebvorgang wesentlich einfacher für die weiteren Produktionsschritte optimieren.

Stabiler, sicherer Zerkleinerer zur Aufbereitung von Gips

Ein hohes Maschinengewicht (bis zu 20 Tonnen), ein Drehmoment von 13.000 Newtonmeter sowie Reversieren der Maschine bei Überlastung sorgen dafür, dass Stillstandszeiten vermieden und eine lange Lebensdauer sowie ein sicherer und stabiler Betrieb im Unternehmen gewährleistet werden.

Kosteneffizienter Betrieb

Die beweglichen Teile kommen nicht miteinander in Berührung, woraus sich die lange Lebensdauer der Teile ergibt. Die Gipsplatten/Gipsreste werden gegeneinander gebrochen, hierdurch werden Gips, Papier und Metall zur späteren Separation/Sortierung voneinander getrennt.

Der ACA Zerkleinerer im Betrieb
Ausgetragener Gips

Ausgabematerial

Durch die einstellbaren rotierenden Messer des ACA Zerkleinerers/Brechers kann die gewünschte Größe des Ausgabematerials ganz einfach selbst definiert werden. Hierdurch wird das System so flexibel. Die Messer lassen sich auch leicht austauschen.

Aufbereiteter Gips ohne Verunreinigung

Der ACA Brecher brechen der Gipsabfall, ohne Papierverschmutzung in der End Gipsprodukt.

Auf den Bedarf abgestimmt

Ein ACA Zerkleinerer kann vollständig auf die Kundenbedürfnisse abgestimmt werden: Die Maschine kann in der Größe geliefert werden, die für den Kunden am wirtschaftlichsten ist und optimal zum jeweiligen Verwendungszweck passt. Der Zerkleinerer ist auf Dauerbetrieb ausgelegt. Deswegen empfiehlt sich eine Maschinenkapazität, die dauerhaft eine möglichst hohe Auslastung ermöglicht. Es gibt mit anderen Worten keinen Grund, das größte Modell mit 12 Schnecken zu wählen, wenn die Auslastung bei einem kleineren Modell besser ist. Umgekehrt sind kleinere Modelle ausbaufähig, falls ein größerer Bedarf entstehen sollte.

Wiederverwertung ist zeitgemäß

Gipsabfälle in möglichst hohem Grad wiederzuverwerten, entspricht ganz den Zeichen unserer Zeit. In ihrer richtungsweisenden Stellungnahme vom Herbst 2015 empfiehlt die dänische Umweltbehörde beispielsweise, Gips zu recyceln oder wiederzuverwenden. Der Unterschied besteht darin, ob der Gipsbaustoff vor dem erneuten Einsatz aufbereitet wird oder Gipsplatten für den neuen Verwendungszweck direkt eingesetzt werden können.

Neben dem Einsatz für neue Gipsplatten kann der aufbereitete Gips auch zur Herstellung von Zement verwendet werden. Außerdem lässt er sich in Kompost oder zum Abdecken einsetzen. Laut den Untersuchungen der dänischen Umweltbehörde hat der Einsatz von aufbereiteten Gipsbaustoffen in neuen Gipsplatten oder zur Herstellung von Zement die beste Umweltbilanz.

Recycling von Gips

Gips ist ein natürliches Material, das in seiner ursprünglichen Form u. a. in Steinbrüchen in Land gewonnen wird. Ein sehr hoher Anteil, der zu industriellen Gipsplatten verarbeitet wird, stammt jedoch aus Heizkraftwerken.

Hier entsteht Gips bei der Reinigung und Neutralisation von Rauch. Dieser Gips kann in die Produktion von Gipsplatten einfließen.

Gips hat noch eine weitere Eigenschaft: Gebrauchte Gipsplatten, Reste und andere Gipsabfälle beispielsweise von Abbrucharbeiten können aufbereitet und zur Produktion neuer Gipsplatten eingesetzt werden. Gipsplatten sind dementsprechend ein Naturprodukt, das darüber hinaus zur Senkung der Umweltbelastung aus Heizkraftwerken beiträgt und in den Lebenszyklus eines neuen Gipsprodukts einfließen kann.

Der ACA Zerkleinerer für Gipsprodukte ist ein aktiver Bestandteil dieses Recyclingprozesses. Der Zerkleinerer eignet sich sowohl für Recyclinghöfe, auf denen Gipsplatten entsorgt werden und die Rohstoffe an Hersteller von Gipsplatten weitergegeben werden können, als auch für Entsorgungsunternehmen, die verschiedene Fraktionen weiterverkaufen.

Der Zerkleinerer kann auch direkt in verschiedenen Gipsplattenfabriken zur Zerkleinerung von unverkäuflichen Fehlchargen oder kleineren Resten verwendet werden, wodurch der Transport der Gipsplatten zu einem externen Abbruch- und Entsorgungsunternehmen entfällt.

Gips nach dem Siebvorgang

Nach dem Siebvorgang liegt das zerkleinerte Material in der Regel in 3 Fraktionen vor – Gips, Papier und Metal.

Gips und Papier nach dem Siebvorgang

Nachdem der Gips gesiebt wurde, bleiben große Papierstücke mit etwas Gipsanhaftung zur späteren Wiederverwendung zurück.

Von Recyclinggips getrenntes Metall

Nach dem Sieben von Gips bleibt eine Eisenfraktion zurück, die aus aussortiertem Metal, Schrauben, Stahlschienen, Metallrahmen, Eisenbeschlägen und Nägeln besteht. Diese Teile schaden der Maschine nicht und können zur späteren Wiederverwertung weitergeschickt werden.

w

Support rund um die Uhr

Wir bieten rund um die Uhr Support, d. h., wir sind immer erreichbar. Bei Problemen können Sie sich jederzeit telefonisch an uns wenden. Bestimmt finden wir eine Lösung, die Sie weiterbringt.

Sollen wir uns telefonisch bei Ihnen melden?

ACA Industry ApS, DK-5220 Odense SØ, Denmark

+45 24 82 25 82

info@acaindustry.com

CVR: 35397698